Göttliche Kunde zum Eins-Sein mit sich selbstDipl. Parapsychologin - Lebensberaterin - Numerologin - Medium

Eine begnadete göttliche Kunde zum Eines-mit-sich-werden.

 

Wundervolles Geschöpf, empfange unsere Liebe, unsere Huldigung, unsere Lichtgoldenergien, damit Du dich vollends in dir daheim fühlen kannst! Wenn Du gern eine besondere Reise unternehmen möchtest, dann wirst Du in geborgen, sicherer Umgebung am besten planen und organisieren können. Ist das so? Ava, es ist so, weil Du ja all deine Aufmerksamkeit feurig dahinlenken wirst, damit es eine wunschgemäße, erfüllende, ganz wundervolle Unternehmung bis ins letzte Detail werden solle. Dafür ist eine Umgebung, ein Ort, an welchem Du dich inspiriert, aller Sinne wachlebendig bis hin zum wohligsten Fühlen. Bei jeder Reise nimmst Du das dir Wichtigste mit ins Gepäck. Meistens kommt ein Foto, ein kleines Ding, ein Glücksbringer, ein Talisman hinzu. Du lässt zwangsläufig dir liebe Menschen zurück. Vielen ist eine Art symbolische Verbindung zum Daheim auf einer Reisewichtig. Diesen Faden wollen wir dir sinnig reichen, lasse es getrost erinnerlich in dir lossprudeln. Wandere durch deine Erinnerung. Wo geschahen unerwartete, abenteuerliche und mitunter unliebe Ereignisse? Umso vertraulicher Du die Position eines Abenteurers einzunehmen weißt, desto vielfältiger, beflügelnder, überraschender wird alles. Aber umso sesshafter, genügsamer und kontrollierender Du es gern für dein Wohlgefühl benötigst, umso weniger wirst Du feurige Überraschungen erleben. Damit lenken wir dich zuerst hier zu deinen ureigensten Grund -Wesenszügen, zu denen, die dir ewig begleitend sind. Sind dir die deinen bewusst? Bist Du zufrieden, bist Du unerklärlich unzufrieden?

 

Geliebtes Goldkind, sei bitte jetzt mit dir einverstanden, dies rufen, trommeln, singen wir dir voller Ehrfurcht vor deinem Sein, Wirken, Schaffen, Schöpfen. Du bist exakt so, wie Du bist, recht, fliehe im Geiste vor dir, wenn dir alles zu viel wird, dennoch kannst Du es nun einmal nicht.

 

Was gegenwärtig vermehrt geschieht ist, dass schlafende, inaktive, uralte, lange ungenutzte wundervolle Wesenszüge bei jedem am Erwachen, am lebendig werden sind! Deshalb bewundere dich weniger über komisches Wollen, seltsame Gedankenbahnen, undenkbare Unzufriedenheit.

 

Mut zur Tat, den wollen wir dir schenken, doch können wir nicht, denn er wohnt bereits in dir. Bereite dich doch vor, alles vertraut Gewohnte einmal kurz zu verlassen, wie wäre es damit? Wovon träumst Du? Sortiere, finde heraus, was möglich werden kann, beim Denken und Vorstellen bist Du außerhalb jeder echten, realen Gefahr. Beleben, berühren, verführen wollen wir dich damit allein.

 

Die kollektive Ohnmacht ist dahin, dass große Erkennen geleitet mitunter höchst holprig und emotional anstrengend dahin. Es führt alle Ereignisse zusammen in die großartige Mündung des herzklugen   Handlungsmutes. Es beginnt, sich alles zusammenzufügen. Es sind fließende, aufeinander folgende Zyklen. Du brauchst nichts zu bangen.

 

Unseren Segen, unseren Schutz hast Du, doch verkenne die verstoßenen Macht-Energien nicht, die sich wider und wider äußerst facettenreich aufbäumen, bis sie nach und nach alle grundlegenden Lebensbereiche durchflossen haben.

 

Bleibe standhaft, bleibe dir treu. Glaube dir und dem, was dein Gefühl dir sagt. Beständigkeit im lichten Agieren, wache Sinnigkeit im Bunde mit dem wendigen Geist bewachen habe!

 

Als Du dich entschlossen hast, die Erde erneut zu besuchen, da hast Du etwas mitgenommen. Einjeder, der die Dimension des Ewiglichen verlässt, nimmt sich das Kostbarste mit, was es gibt. Bist im ewiglich Heimatlichen mutig und abenteuerbereit gewesen, hast für dich ersonnen, was für diese Erdenreise - in die Dimension der Zeit und des Stofflichen – alles wichtig sein wird, welche Seelen dir beizustehen, welche dich herauszufordern haben. Viele Abmachungen existieren, die jetzt langsam!
ins Erfüllen über die Ereignisse kommen. Ava, Du benötigst einen Körper! Ava, Du benötigst in ihm neben allem, was einen heilig vergänglichen Körper ausmacht, den frei willentlichen Denkapparat. Alles wird haargenau auserkoren, zielgenau auf die listenlos aufgelisteten Vorhaben, Missionen, Erfahrungswünsche eingestimmt.

 

Eine jede Seele wägt sehr, sehr genau ab, was sie alles benötigt. Ava, Seelen haben im Ewiglichen all ihre bereits genutzten Hüllen im Visier, sie erwählen genau, was sie am allertiefsten beglückt, am besten dienlich trägt, wobei die Menschen auf der Erde leider selten damit vollkommen einverstanden sind. Eine jede Schwäche hat ihren guten Grund, eine jede Stärke ebenso.

 

Passt die Erdenzeit, sind die bestmöglichen Eltern am vortrefflichsten Ort auserkoren, geht es los... Das Menschlein wächst im sicheren Mutterleib. Das Herz als erstes aktiviert, hält da bereits den feinsten Liebesfaden zur Seele, welche selig mit dem Ankommen auf Erden in ihren jungfräulichwinzigen Körper fährt.

 

Was Du mit genommen für deine Erdenreise, ist deine Ewigkeit, das Allwissen! Was in dir wohnt, was in dir wacht, ist das, was dich ausmacht, was dir ewig ist. Liebe ist es! Hast für deine Reise genau in dir, was dich beschützt, was dich trägt, was dir alle Antworten geben kann, insofern Du dich erinnern können wirst.

 

Du beherbergst, was dir immer und überall Halt und Trost spendet. Du hast den göttlichen Wächterin dir! Du bist sicherer denn je! Wohnst in einem perfekten vergänglichen Körper, der genau jetzt dein vergängliches Heiligtun ist. Diesen zeigst Du der Welt. Was dich ewig ausmacht, deine wahre Schönheit, dein alles verblendendes, heilsames Leuchten, dein für ein menschliches Auge unsichtbarwundervolles irdisch unmögliches schönes Leuchten, dieses offenbart sich nur denen, die deiner würdig sind, die zum Hinschauen mutig genug und vorurteilsfrei mit dem Herzen zu schauen vermögen.      


Wir haben gesagt, Du nähmest etwas Kostbares mit. Du, dass bist Du als ewig existierendes Wesen der himmlischen heiligen Liebesquelle. Weniger ist es dein sichtbarer Körper oder dein kluger Verstand. Du, dass bist Du als heiliges, ewiges Wesen.

 

Haben wir dir dieses Spiel gespielt, damit Du dich augenblicklich vollends zärtlich – sanft klar in dich endlich versöhnlich einwiegst. Hinein in deine Liebes – Macht!

 

Es ist Zeit, dich selbst zu erkennen.

 

Es ist Zeit, um mit dem Erinnern zu beginnen.

 

Du bist fein dabei! Es ist Zeit, um das duale Denken zu beachten. Der eine ist das gewohnte. Der andere liegend im Herzen. Hierfür will Übung und liebfürsorgliches Zuwenden, lauschen, schweigen, fühlen SEIN.

 

Die fünf Sinne, sie sind aufeinander eingestimmt, wechseln ihre Positionen, um dem sechsten sich jetzt ausbreitendem Sinn genug Raum einzuräumen – dieses ist am Gange.

 

Die verlorene Verbindung zum Vergangenem, die verlorene Verbindung zum Zukünftigen aktiviert sich wieder. Wir sprechen von Zeiten vor und nach deiner hiesigen Erdenreise. Ist es auch so heftig, so arg und so sehr schlimm, den gewohnten Rhythmus abändern, anpassen zu müssen. Du wirst das schaffen! Du bist ja bestens dabei! Der kostbarste Schlüssel, der alles Wissen, alle Antworten, alle Techniken, alle Methoden zum heilen, leichten, erfüllenden Leben birgt, der trägt den Namen: LIEBE.

Liebe ist Weisheit, Liebe ist Sanftmut, Liebe ist Fülle, Liebe ist Geborgenheit.

Liebe ist, was Du ihr zugestehst...

 

 

 

...zurück zur Startseite